Leitbild

Präambel der Grundschule Neißeweg

Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft und bedeuten deshalb ihr wertvollstes Gut. Investitionen in Bildung und Erziehung sind eine Grundvoraussetzung für die Weiterentwicklung unserer Gesellschaft.

Schulen vermitteln den jungen Menschen moralische, kulturelle und religiöse Werte, soziale Kompetenz und umfassende Kenntnisse, mit denen sie Gegenwart und Zukunft meistern können. Die Vermittlung von Fähigkeiten und Interesse zum lebenslangen Lernen sind ein Hauptziel schulischer Arbeit. Die Erziehung zum mündigen Bürger sichert die Funktionsfähigkeit unserer demokratischen Gesellschaftsordnung.

Die Welt hat sich in den letzten Jahren stark verändert und entwickelt sich weiter rasant. Wir wollen, dass unsere Schule auf das wirkliche Leben mit all seinen Anforderungen eingestellt ist. Demzufolge ist es ein Anliegen und eine gesellschaftlich bedingte Notwendigkeit, unseren Umgang mit Kindern kontinuierlich zu überdenken. Dazu gehört eine regelmäßige Weiterentwicklung der Unterrichtsmethoden und Unterrichtsinhalte genauso, wie die Möglichkeit, die Kinder bis in den Nachmittag im offenen wie gebundenen Ganztagsbereich durch qualifizierte Pädagogen und Pädagoginnen sowie Lehrer und Lehrerinnen betreuen zu lassen. Dies geschieht u.a. durch verschiedene AG-Angebote wie z. B. die Fußball-, Musik-, Holz- oder Schach-AG, und eine Hausaufgabenbetreuung, die in enger Absprache mit den Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule steht. Unsere Bildungseinrichtung ist so organisiert, dass sie den veränderten Familienstrukturen Rechnung trägt und die erforderliche, gesellschaftspolitisch wichtige Dienstleistungsfunktion erfüllt. Bei der Erfüllung aller dieser Aufgaben sind Schulträger, Eltern in allen familiären Konstellationen, Großeltern sowie Lehrer und Lehrerinnen Partner.

Unsere moderne Grundschule ist keine reine Wissensvermittlungsanstalt mehr, sondern vielmehr ein Erfahrungs- und Erlebnisraum für Kinder, die im tagtäglichen Umgang miteinander arbeiten, reden, diskutieren, spielen und – als Ausdruck der Zusammengehörigkeit - gemeinsam feiern. Dabei erhalten sie Hilfe zur Entwicklung ihrer ganzen Persönlichkeit, Raum für persönliche Lernwege und eine den individuellen Leistungsfähigkeiten angemessene Förderung. Lernen mit Hand, Herz und Verstand heißt die Devise. In den letzten Jahren haben wir intensiv in Besprechungen debattiert und unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen ein eigenständiges Profil unserer Grundschule geformt. Das Ergebnis dieser Überlegungen ist der derzeitige Stand des Schulprogrammes der Grundschule Neißeweg, welches sich in einem dynamischen Prozess auf der Grundlage von Schulgesetz, Verordnungen, Erlassen, Lehrpläne und gesellschaftlichen Prozessen ständig weiterentwickeln und – regelmäßig aktualisiert –zukunftsträchtig bleiben wird. Ziel und Zweck dieses Schulprogramms ist keine komplette Selbstdarstellung unserer Schule, sondern eine allgemein gehaltene Information zu den Fragen:

  • Wer sind wir?
  • Was wollen wir?
  • Wie setzen wir es um?
Das nun vorliegende Schulprogramm spiegelt die pädagogische Grundorientierung unseres Kollegiums wieder und ist Ausdruck der gemeinsamen Verantwortung aller Lehrer und Lehrerinnen für unsere Schule. Die vereinbarten Ziele und Vorhaben sind Bestandteil des Schulalltags und werden kontinuierlich überprüft.

Lasst uns gemeinsam viel bewegen!

Das sind die Grundlagen unserer Schularbeit:

Wir fördern und ermutigen unsere Schüler und Schülerinnen in ihren persönlichen Entwicklungen und ihren sozialen Verhaltensweisen. Wir verfolgen gemeinsame Unterrichts- und Erziehungsziele:
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass jedes Kind das Lernen lernt und seine Fähigkeiten bestmöglich entwickeln kann.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass jedes Kind lernt und gute Leistungen erbringen kann.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass jedes Kind gemäß seiner Möglichkeiten gefördert und gefordert wird.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass unser Unterricht interessant ist.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass jedes Kind für die weiterführende Schule gut vorbereitet wird.
Wir bemühen uns um Toleranz und fördern die Zusammenarbeit aller in der Schule arbeitenden Menschen.

Wir sorgen für ein gutes Schulklima:

  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass jeder sich an unserer Schule wohl fühlt.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass wir uns freundlich, offen und mit Respekt gegenüber treten.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass jedes Kind ein selbstbewusster Mensch wird.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass alle unsere Regeln akzeptieren und einhalten.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass Probleme gewaltfrei gelöst werden.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass jedes Kind so akzeptiert wird, wie es ist.

Wir beurteilen die Leistungen mit transparenten Kriterien, die auf den Richtlinien und unseren Absprachen beruhen.

  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass jedes Kind erfährt, dass es etwas kann.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass jedes Kind merkt, dass sich Anstrengung lohnt.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass jedem Kind bewusst wird, dass Lernen mit Anderen Spaß macht.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass wir jedem Kind erreichbare und transparente Ziele setzen.

Wir informieren, beraten und helfen engagiert:

  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass sich alle Eltern für unsere Schule interessieren und sich für diese einsetzen.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass alle Eltern über unsere Arbeit informiert bleiben.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass alle Eltern gut mit uns zusammenarbeiten und sich am Schulleben beteiligen können.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass alle Eltern unsere Arbeit in und außerhalb der Schule verstehen.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass alle Eltern, zusammen mit uns, Lösungen für auftretende Probleme finden.

Wir öffnen die Schule nach außen und arbeiten mit den Partnern unseres Sozialraumes Nord der Stadt Gütersloh und anderen Professionen zusammen:

  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass es jedem Kind auch außerhalb unserer Schule möglich ist, zu lernen.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass vielfältige Veranstaltungen und Angebote stattfinden können, zu denen jeder herzlich eingeladen ist.
  • Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass die Öffentlichkeit an unserem Schulleben teilhaben und die Arbeit in der Schule nachvollziehen kann.