Eltern

Liebe Eltern!

Am 11.5. geht es wieder los! Sie und Ihre Kinder sind sicherlich schon gespannt auf die ersten Schultage nach langer Zeit. Besonders Ihre Kinder freuen sich bestimmt sehr Klassenkamerad*innen, Erzieherinnen und Lehrerinnen wieder zu sehen. Dies kann natürlich aufgrund der weiter bestehenden Infektionsgefahr nur unter strengen hygienischen Maßnahmen geschehen. Dabei sind Abstand halten und Hände waschen die wichtigsten Voraussetzungen. Daraus entstehen folgende getroffenen Maßnahmen:

  • Einteilung der Klassen in Lerngruppen zu max. 10/11 Kindern
  • versetzte Unterrichtszeiten
  • nur jeweils zwei Lerngruppen werden den gleichen Unterrichtsbeginn haben
  • die Kinder einer Lerngruppe treffen sich in einem gekennzeichneten Wartebereich (vorderer Eingang oder hinterer Eingang) und stellen sich dort auf farbig markierte Plätze, damit sie auch dort den Mindestabstand einhalten können
  • die Kinder werden dort von der Lehrerin abgeholt und zur Klasse gebracht
  • jeder Lerngruppe steht ein eigener Klassenraum zur Verfügung, der so gestaltet ist, dass Kinder und Erwachsene den Mindestabstand von 1,5 m einhalten können. Keine andere Gruppe nutzt an diesem Tag den Klassenraum. Jedes Kind hat einen festen mit Namen versehenen Platz!
  • in den Klassen werden notwendigen Maßnahmen mit den Kindern besprochen und eingeübt. Regeln (Abstand halten, Hände waschen, nur eigene Materialien benutzen,…) hängen für die Kinder gut sichtbar aus.
  • es gibt keine Mundschutzpflicht, bitte geben Sie Ihrem Kind aber einen Mund- Nasenschutz mit. Für das Ankommen und Wege außerhalb der Klasse kann dieser sinnvoll sein. Im Unterricht ist ein Mund-Nasenschutz nicht nötig.
  • Pausen: Geben Sie Ihrem Kind Frühstück mit. Eine Pause findet in einem abgetrennten Bereich für die Lerngruppe statt. Diese wird von der Lehrer*in angeleitet und begleitet, sodass auch dort der Abstand gewahrt bleibt.
  • nach Unterrichtsende könne Sie Ihr Kind am Wartebereich wieder abholen.

Unser Bestreben ist, Ihnen und vor allem Ihrem Kind Verlässlichkeit zu bieten. Dies betrifft einerseits den Stundenplan mit Tagen und Zeiten, der bis zu den Sommerferien gilt, andererseits möchten wir Klassenleitungen möglichst viel in Ihren Lerngruppen der Klasse einsetzen, damit Ihr Kind in der doch besonderen Situation gut begleitet werden kann. Daher haben wir alle personellen und räumlichen Ressourcen, die uns am Neißeweg zur Verfügung stehen ausgeschöpft, um Ihrem Kind jeden zweiten Tag ein verlässliches Angebot zu bieten. Somit wechseln sich Distanzlernen und Angebote vor Ort ab. Wir haben dazu 3 unterschiedliche Angebote für ihr Kind: Präsenzunterricht, Unterstützung, Draußen-Aktion. Diese wechseln sich alle 2 Tage ab z.B.: Präsenz –Unterstützung-Präsenz-Draußen- Präsenz usw.. Im Präsenzunterricht und den Unterstützungsangeboten werden unterrichtliche Inhalte im Mittelpunkt stehen. Bei der Draußen-Aktion geht es um Spiele, Bewegung, Bauen, Gemeinschaft erleben und vieles mehr. Die Draußen- Aktion wird von einer Lehrerin plus einer Erziehrein oder unserer Schulsozialarbeiterin begleitet. Auch über Elternhilfe würden wir uns sehr freuen. Kontaktieren Sie doch die jeweiligen Klassenleitungen. Natürlich finden alle Angebote unter den entsprechenden Hygienevorschriften statt.

Die Notfallbetreuung läuft natürlich weiter, „normale“ OGS wird vorerst noch nicht wieder angeboten. Melden Sie sich bitte bei uns, wenn Sie Betreuungsbedarf haben. An den beweglichen Ferientagen und am Dienstag nach Pfingsten findet keine Notfallbetreuung statt!

Mit diesen Maßnahmen haben wir alles für einen gelungenen Start und eine planungssichere Zeit bis zu den Sommerferien vorbereitet. Alle genauen Informationen zu den Unterrichtszeiten, Treffpunkten, Materialien etc.  Ihres Kindes erhalten Sie von den Klassenleitungen.

Wir freuen uns sehr Ihre Kinder in der nächsten Woche wieder zu sehen!

 

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Ködding

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Ködding

Hier finden Sie Tipps für die Zeit zu Hause

 Bleiben Sie gesund!